Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr
Sa 09.00 - 16.00 Uhr

Information & Buchung +49 (0)871-89212

Reisesuche öffnen
 

Bilbao und das Baskenland - 12 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
30.08.2018 - 10.09.2018
Preis:
ab 1698 € pro Person

Ein Streifzug durch das Baskenland. Tauchen Sie ein in die baskische Lebensart! Gelten die Basken seit eh und je als unbeugsam und eigenständig, überraschen sie mit einer starken Dosis Weltoffenheit. Entstanden ist eine kunterbunte Mischung aus Tradition und Moderne, gepflegten alten Innenstädten durchsetzt mit futuristischen Bauten und einer grandiosen Küstenlandschaft. Lernen sie eine selbstbewusst aufstrebende Region kennen und lieben. Entlang der französischen Atlantikküste im Südwesten, über die Küstenstadt San Sebastian, das südliche Baskenland bis hin zum nordspanischen Bilbao und weiter der Weinregion Rioja entlang bis hin zur Rückreise durch das Fürstentum Andorra ist diese Reise ein absolutes Erlebnis.

1. Tag
Anreise über die Autobahn zur deutsch-französischen Grenze und vorbei an Besancon gelangen Sie nach Chalonsur-Saône.

2. Tag
Nach dem Frühstück setzen Sie die Fahrt fort und fahren vorbei an Vichy und Clermont-Ferrand, am Fuße des beeindruckenden Puy des Dôme gelegen und weiter durch die wunderschöne Region Perigord zu Ihrem heutigen Ziel – Bordeaux.

3. Tag
Lassen Sie sich von dem Flair der Stadt überraschen! Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten erstrahlt Bordeaux heute im neuen Glanz. Das historische Ensemble im Zentrum gilt als das größte, geschlossene und schönste ganz Frankreichs. Nach der Besichtigung geht die Fahrt weiter Richtung Süden und Sie machen einen kurzen Halt in dem charmanten Seebad Biarritz. Vorbei an der franz./span. Grenze bei Irún erreichen Sie San Sebastian, Ihr Ziel für die kommenden beiden Nächte.

4. Tag
Das mondäne Seebad San Sebastian, Kulturhauptstadt 2016, bezaubert mit dem Flair der Belle Epoque. Eine Stadt zum Verlieben. Grüne Hügel und das Kantabrische Meer mit seinen wechselnden Farben umschließen San Sebastián als sei es ein Schatz. Das Spektakuläre ist die außergewöhnliche Lage an einer fast perfekten und daher ‚Concha’ (Muschel) genannten Bucht. Bei Ihrem Rundgang durch die hübschen Altstadtgassen sehen Sie die Kathedrale, den Kursaal und das alte Rathaus. Am Nachmittag fahren Sie durch den Geopark der baskischen Küste, der sich entlang der Gemeinden Zumaia, Deba und Mutriku erstreckt. Hier erhalten Sie einen Blick in die 60 Millionen Jahre umfassende Geschichte. Am eindrucksvollsten sind die Steilküsten mit den „Flyschs“ (deutsch: rutschiges Gelände), den eigentümlich angeordneten Felsschichten, die wie Riesen das Kantabrische Meer bewachen. Die Flyschfelsen erheben sich direkt am Meeresufer und bilden eine sehenswerte Steilküste, die über Jahrhunderte vom Wasser geformt wurde. Ein beeindruckendes Erlebnis.

5. Tag
Heute heißt es Abschied nehmen von San Sebastian. Sie erreichen schon bald das Kloster von Loyola, die monumentale Wallfahrtsstätte des Heiligen Ignatius, mitten im Urola-Tal gelegen. Hier finden Sie die eindrucksvolle Basilika im barocken Stil mit einer beeindruckenden Kuppel. Anschließend geht es weiter nach Vitoria-Gasteiz, dem Sitz des baskischen Parlaments und Hauptstadt des Baskenlandes. Vitoria-Gasteiz gehört zu den Städten mit den meisten Quadratmetern Grünfläche pro Einwohner in Europa. Ein Kleinod ist das mittelalterliche Zentrum mit Stadtmauer, Kathedrale und zahlreichen Palästen. Am späten Nachmittag erreichen Sie die quirlige Stadt Bilbao und Mittelpunkt des Baskenlandes. Ihr Hotel liegt im Zentrum und wenn Sie am Abend einen Drink auf der Hotelterrasse einnehmen, können Sie den Ausblick über Bilbao genießen.

6. Tag
Wenn es eine Stadt gibt, die heute in der Welt des Tourismus Maßstäbe setzt, dann ist es Bilbao. Begonnen hat alles mit dem Guggenheim-Museum. Dies hat Bilbao auf beeindruckende Weise auf die internationale Bühne gebracht. Das nach den Plänen des Stararchitekten Frank O.Gehry errichtete Gebäude gilt als eines der wichtigsten Beispiele avantgardistischer Architektur des 20.Jahrhunderts weltweit. Das spektakuläre Bauwerk enthält atemberaubende Sammlungen. Genießen Sie den Besuch! Im Anschluss erwartet Sie eine Führung durch die schöne Altstadt. Sie sehen die Kathedrale, das von der Pariser Oper inspirierte Arriaga- Theater, die Zubizuri-Brücke des spanischen Architekten Calatravas sowie den Ribera-Markt, die größte überdachte Markthalle Europas.

7. Tag
Heute führt Sie Ihr Ausflug an die Küste des Baskenlandes. Vorbei an den ehemaligen Hochöfen „Altos Hornos“, erreichen Sie die Biskaya-Brücke. Eine der ältesten Brücken dieser Art weltweit und für die Einheimischen ein heiß geliebtes Wahrzeichen. Über das Küstendorf Bakio und entlang der wilden und wunderschönen Küstenstraße erreichen Sie die Insel San Juan de Gaztelugatxe, ein Naturjuwel an der baskischen Küste und ein wahrlich mystischer Ort. Die Kapelle thront spektakulär über dem Meer und bietet einen einzigartigen Ausblick. Weiter geht die Fahrt über die Fischerstadt
Bermeo, mit engen Gassen und kleinem Hafen und Mundaka, mit einer tollen Aussicht auf das Biospährenreservat Urdaibai nach Gernika. Hier sehen Sie die Casa de Juntas (Haus der Räte) mit seinem symbolischen Baum. Unter ihm versammelten sich die Basken, um über die Geschicke der Region zu entscheiden. Danach geht es wieder zurück nach Bilbao. Heute Abend lernen Sie die Vielfalt der baskischen Küche kennen. Sie kehren in einer Bar ein und genießen die berühmten „Pintxos“.

8. Tag
Auf Wiedersehen Bilbao! Heute geht es in Spaniens bekannteste
Weinregion „La Rioja“. Weinberge soweit das Auge reicht, präsentieren sich in spektakulärem Gewand. In Laguardia, einem der schönsten Orte der Rioja, unternehmen Sie einen gemütlichen Rundgang. Anschließend besuchen Sie einen Weinkeller und werden dabei in die Geschichte der Rioja Weine eingeführt. Über die geschichtsträchtige Stadt Logroño erreichen Sie schließlich Pamplona, weltberühmt für die Feria „San Fermines“ mit den bekannten Stierläufen durch die Altstadt.

9. Tag
Zaragoza, mit seinem Wahrzeichen der Basilika „Nuestra Señora
del Pilar“ liegt auf Ihrem Weg in das Fürstentum Andorra, in den östlichen Pyrenäen gelegen. Der Reiz Andorras liegt in seiner herrlichen Gebirgslandschaft und der Üppigkeit von Flora und Fauna. Größer könnte der Kontrast nicht sein, noch am Tag zuvor die wilde Küste Spaniens und heute das karstige Gebirge der gewaltigen Pyrenäen.

10. Tag
Heute lernen Sie Andorra und seine Bewohner auf einer landschaftlich herrlichen Fahrt kennen. Sie fahren durch enge Täler nach La Massana und Ordino, einem typisch andorranischen Dorf, passieren Pal, mit seinen alten Bauernhäusern in denen Tabak getrocknet wird und fahren zum Coll de la Bottela um den schönen Panoramablick zu genießen. In der Hauptstadt Andorra la Vella haben Sie Gelegenheit zum Einkaufen und Bummeln – ein Einkaufsparadies, in dem sich Geschäft an Geschäft reiht.

11. Tag
Vorbei an Carcassonne, Narbonne, Montpellier und Nímes erreichen Sie Ihr Hotel zur letzten Zwischenübernachtung.

12. Tag
Nach dem Frühstück treten Sie Ihre Heimreise an.

  • Busfahrt mit unserem Royal-Class Reisebus
  • 11x Übernachtung/Halbpension in guten bis sehr guten Hotels, alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 1x Pintxos Essen in Bilbao im Rahmen der Halbpension
  • Stadtführung Bordeaux mit örtlicher Reiseleitung
  • Durchgehende Reiseleitung ab San Sebastian bis Pamplona
  • Ausflug Andorra mit örtlicher Reiseleitung
  • Eintritt Basilika von Loyola
  • Eintritt Guggenheim – Museum in Bilbao
  • Schwebefähre Biskaya-Brücke
  • Weinprobe in einer Bodega in Laguardia
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Sehr gute Hotels

  • Reisepreis
    1698 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Moosburg, Viehmarktplatz - Moosburg, Viehmarktplatz
    0 €